Datenschutzhinweise plenigo GmbH

I. Wer ist die plenigo GmbH und was tut die plenigo GmbH?

II. Auf welcher gesetzlichen Grundlage erfolgt die Datenverarbeitung durch die plenigo GmbH?

III. Welche Daten verarbeitet die plenigo GmbH?

IV. Datenschutzhinweise der plenigo GmbH


I. Wer ist die plenigo GmbH und was tut die plenigo GmbH?

Die plenigo GmbH, ist ein deutscher technischer Dienstleister, der Anbietern von kostenpflichtigen Internet-Inhalten die Nutzung der SaaS-Plattform „plenigo“, der durch plenigo bereitgestellten Schnittstellen damit verbundenen Dienste und Funktionen zur Verfügung stellt. Die Software der plenigo GmbH wird zur technischen Abwicklung des Vertrages zwischen dem Anbieter und dessen Kunden eingesetzt. Die plenigo GmbH verarbeitet dabei personenbezogene Daten für den Auftraggeber im Sinne von Art. 4 Nr. 2 und Art. 28 DSGVO auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages. Der Gegenstand des Auftrags ergibt sich aus dem zwischen den dem Anbieter und der plenigo GmbH geschlossenen Vertrag.


II. Auf welcher gesetzlichen Grundlage erfolgt die Datenverarbeitung durch die plenigo GmbH?

Die plenigo GmbH ist ein deutsches Unternehmen und schließt seine Verträge auf der Grundlage des deutschen Rechts. Damit sind datenschutzrechtlich die Bestimmungen

  • der Europäischen Datenschutzgrundverordnung – DSGVO –,
  • des Bundesdatenschutzgesetzes – BDSG –
  • sowie der ergänzenden gesetzlichen Vorschriften zu beachten.

Als deutsches Unternehmen mit Sitz in Bayern stehen wir unter der Aufsicht der Datenschutzbeauftragen des Bundes und des Landes Bayern. Wenn Sie diesbezüglich nähere Informationen wünschen, dann besuchen Sie bitte die Website der Datenschutzbeauftragten (www.datenschutz-bayern.de/ und www.bfdi.bund.de/DE/Home/home_node.html). Dort wird Ihnen weitergeholfen.


III. Welche Daten verarbeitet die plenigo GmbH?

Daten werden von der plenigo GmbH verarbeitet, wenn Sie unsere Website besuchen und bei unserer Tätigkeit als Auftragsverarbeiter.

1. Daten bei Besuch der Website

Wenn Sie unsere Website plenigo.com nutzen, werden Daten erfasst.

  • Besuchen Sie die Website nur zu Informationszwecken, so werden Ihre personenbezogenen Daten lediglich anonymisiert erfasst. Näheres entnehmen Sie bitte den Ausführungen unten unter IV.
  • Gewerbliche Kunden, die unsere Website besuchen und unsere Software probeweise einsetzen wollen, müssen sich registrieren. Dabei werden erfasst:
    • Anrede
    • Vorname des Ansprechpartners
    • Nachname des Ansprechpartners
    • Firmenname
    • Land des Firmensitzes
    • Email-Adresse des Ansprechpartners

Diese Daten werden zur persönlichen Erstkontaktaufnahme verwendet, um zu entscheiden, ob eine Zulassung der Firma zur Nutzung der Plattform erfolgt. Bei einer Nichtzulassung werden diese Daten gelöscht. Wird die Firma zur Nutzung der Plattform zugelassen so gelten die Hinweise unten unter IV.

2. Daten bei der Auftragsverarbeitung

Setzt ein Unternehmen die plenigo GmbH als Auftragsverarbeiter ein, so wird unsere Software zur technischen Auftragsbearbeitung eingesetzt. Wir verarbeiten dann die Daten unseres Auftraggebers.
In diesen Fällen ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung i.S.d. Art.24 DSGVO unser Auftraggeber. Dies ist ihr Vertragspartner, z.B. ein Verlag, bei dem Sie kostenpflichtige Inhalte bestellen.
Dieser Verantwortliche i.S.d. Art.24 DSGVO schließt mit uns einen Auftragsverarbeitungsvertrag, der dafür Sorge trägt, dass die Bestimmungen der DSGVO, des BDSG sowie der ergänzenden gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden. Zusätzlich treffen wir selbstverständlich selbst Maßnahmen, die sicherstellen, dass die gesetzlichen Datenschutzvorschriften eingehalten werden.
Näheres entnehmen sie bitte unseren allgemeinen Datenschutzhinweisen unter IV. der Datenschutzhinweise


IV. Datenschutzhinweise der plenigo GmbH

A. Allgemeiner Datenschutzhinweis

Die allgemeinen Datenschutzhinweis informieren Sie über die Regelungen, Verfahren und Ihre Rechte, die allgemein für die Verarbeitung Ihrer Daten durch die plenigo GmbH gelten. 

Wir verarbeiten Ihre Daten unter Beachtung der Vorschriften der europäischen und der deutschen Datenschutzgesetze.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nur soweit und so lange

  • es für die Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 b Datenschutzgrundverordnung – DSGVO),
  • oder Sie eine entsprechende Einwilligung in die Verarbeitung erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO),
  • oder die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten erforderlich ist, z.B. in folgenden Fällen: Geltendmachung von Ansprüchen, Verteidigung bei Rechtsstreitigkeiten; Erkennung und Beseitigung von Missbrauch; Verhinderung und Aufklärung von Straftaten; Gewährleistung des sicheren IT-Betriebs der plenigo GmbH; Art. 6 Abs. 1 f DSGVO,
  • oder aufgrund gesetzlicher Vorgaben, z.B. Aufbewahrung von Unterlagen für handels- und steuerrechtliche Zwecke (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO),
  • oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO).

Die plenigo GmbH verwendet Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummern nur zur Zusendung von Informationen im Zusammenhang mit unseren Produkten und bei Erbringung unserer Dienstleistungen.
Gem. § 7 Abs. 3 UWG können Sie der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse und Telefonnummern zu Werbezwecken jederzeit widersprechen

  • per E-Mail an
  • oder telefonisch unter +49 (0) 831 523 734 09
  • oder postalisch an plenigo GmbH Königstraße 4, 87435 Kempten

B. Folgende Rechte stehen Ihnen zu:

  1. Auskunft zu verlangen zu Kategorien der verarbeiteten Daten,
  2. Verarbeitungszwecken, etwaigen Empfängern der Daten, der geplanten Speicherdauer (Art. 15 DSGVO),
  3. die Berichtigung bzw. Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO),
  4. eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO),
  5. einer Datenverarbeitung, die aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgen soll, aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art 21 Abs. 1 DSGVO),
  6. in bestimmten Fällen im Rahmen des Art. 17 DSGVO die Löschung von Daten zu verlangen - insbesondere soweit die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr erforderlich sind bzw. unrechtmäßig verarbeitet werden, oder Sie Ihre Einwilligung gemäß oben Ziffer 3 widerrufen oder einen Widerspruch gemäß oben Ziffer 4 erklärt haben,
  7. unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung von Daten zu verlangen, soweit eine Löschung nicht möglich bzw. die Löschpflicht streitig ist (Art. 18 DSGVO),
  8. auf Datenübertragbarkeit, d.h. Sie können Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen maschinenlesbaren Format wie z.B. CSV erhalten und ggf. an andere übermitteln (Art. 20 DSGVO),
  9. sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren (Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit; Bayerischer Landesbeauftragter für den Datenschutz).

C. Schutz Ihrer Daten:

1. Datenschutzhinweise für die Nutzung der Webseite plenigo.com.

Diese Datenschutzhinweise gelten zusätzlich zu den allgemeinen Hinweisen IV A, B (s.o.).

Die Daten, die bei Nutzung unserer Website anfallen werden grundsätzlich nur von der plenigo GmbH genutzt.

Datenverantwortlich für diese Daten ist die plenigo GmbH, Königstr. 4, 87435 Kempten. Damit ist für den Schutz Ihrer Daten die bei Nutzung unserer Website erhoben werden die plenigo GmbH verantwortlich.

Eine Weitergabe an Dritte zur gewerblichen, statistischen oder Auswertungszwecken erfolgt nicht. Auf Grund gesetzlicher Regelungen sind wir jedoch im Einzelfall eventuell verpflichtet Behörden oder Gerichten Auskunft zu erteilen.

Ihre Daten werden grundsätzlich in Deutschland und im europäischen Ausland verarbeitet. Findet eine Verarbeitung Ihrer Daten in Ausnahmefällen auch in Ländern außerhalb der Europäischen Union (also in sog. Drittstaaten) statt, geschieht dies, soweit Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben oder es für unsere Leistungserbringung Ihnen gegenüber erforderlich ist oder es gesetzlich vorgesehen ist (Art. 49 DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung Ihrer Daten in Drittstaaten nur, soweit durch bestimmte Maßnahmen sichergestellt ist, dass hierfür ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z.B. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission oder sog. geeignete Garantien, Art. 44ff. DSGVO).

Wir erfassen bei der Nutzung der Website der plenigo GmbH Ihre Daten auf folgende Weise:

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, verzeichnet der Web-Server vorübergehend den Domain-Namen oder die IP- Adresse Ihres Computers, die Dateianfrage des Clients (Dateiname und URL), den http-Antwort-Code und die Webseite, von der aus Sie uns besuchen. Die protokollierten Daten werden ausschließlich für Zwecke der Datensicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver verwendet (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO). Sie werden weder für die Erstellung von individuellen Anwenderprofilen verwendet, noch an Dritte weitergegeben. Die statistische Auswertung anonymisierter Datensätze behalten wir uns vor.

Ihr Nutzungsverhalten wird zur Fehleranalyse und zur Verbesserung unserer Website anonymisiert ausgewertet. Werden IP-Adressen erhoben, so werden diese sofort anonymisiert. Die Auswertungsergebnisse werden anonymisiert in einer Datenbank hinterlegt. Eine Zuordnung dieser Daten zu Personen erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Damit sie die Produkte finden, die sie interessieren und wir unsere Webseiten nutzerfreundlich ausgestalten können, analysieren wir anonymisiert oder pseudonymisiert ihr Nutzungsverhalten. Im Rahmen der gesetzlichen Regelungen legen wir, oder von uns im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung beauftragte Unternehmen, Nutzungsprofile an. Ein unmittelbarer Rückschluss auf Sie ist dabei nicht möglich.

Nachfolgend informieren wir Sie allgemein über die verschiedenen Zwecke und Techniken.

Verwendungszwecke (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

  • Reichweitenmessung
    Ziel der Reichweitenmessung ist es, die Nutzungsintensität und die Anzahl der Nutzer einer Webseite statistisch zu bestimmen sowie vergleichbare Werte für alle angeschlossenen Angebote zu erhalten. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identität bleibt immer geschützt.
  • Profile zur bedarfsgerechten Gestaltung des Webportals
    Um die Webseiten stetig verbessern zu können, erstellen wir sogenannte Clickstream-Analysen. Der Clickstream entspricht Ihrem Bewegungspfad auf den Webseiten. Die Analyse der Bewegungspfade gibt uns Aufschluss über das Nutzungsverhalten auf unseren Webseiten. Dieses lässt uns mögliche Strukturfehler in den Webseiten erkennen und so die Webseiten verbessern, damit die Webseiten auf Ihre Bedürfnisse hin optimiert werden kann. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert.

Techniken

  • Cookies
    Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. So kann erkannt werden, wenn Sie Webseiten vom gleichen Computer aus wiederholt besuchen. 
    Session Cookies sind Cookies, die nur für die Dauer einer Internetsitzung auf Ihrem Computer gespeichert werden. 
    Die plenigo-Website vermeidet nach Möglichkeit das Setzen von Cookies. Ganz können wir aber auf Cookies nicht verzichten, sonst würde die Website nicht funktionieren. Sie könnten zum Beispiel ansonsten keine Cookie-Warnung sehen und lesen. Wir setzen nur Cookies ein, die für das Funktionieren und zur sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung der Website unbedingt notwendig sind, sogenannte notwendige und funktionale Cookies.
    Folgende Cookies kommen zum Einsatz:
    • Cookielawinfo-checkbox
      Diese Cookies steuern die Cookie-Warnung, die Sie gerade lesen.
    • Session Cookies
      Session Cookies kommen nur zur Anwendung, wenn sich ein Kunde in die Software einloggt, die unser Unternehmen anbietet. Das Session Cookie identifiziert den Kunden.
  • Ohne diese Cookies würde die Website nicht funktionieren. Eine Deaktivierung dieser Cookies ist deshalb nicht möglich. Es handelt sich um eine rechtmäßige Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.
    Bei Nutzung der Website finden keine Cookies Verwendung, die Statistik- und/oder Marketingzwecken dienen.
    Sie haben die Möglichkeit, Ihren Browser so einzustellen, dass diese Cookies gar nicht erst gespeichert werden, oder dass die Cookies am Ende Ihrer Internetsitzung gelöscht werden.
    Bitte beachten Sie dabei aber, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen unserer Webseiten nutzen können.

Wenn Sie weitere Fragen zum Datenschutz bei der plenigo GmbH haben wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten via E-Mail an .

2. Datenschutz bei der Auftragsverarbeitung

a. Hinweise für Kunden des Auftragsverarbeiters

Es gelten zunächst die allgemeinen Hinweise (s.o.). Daneben ist folgendes zu beachten.

Die plenigo GmbH ist ein Dienstleister der Daten im Auftrag anderer Unternehmen verarbeitet. Wir werden von diesen Unternehmen im gesetzlich vorgesehenen Rahmen des Art. 28 DSGVO (Dienstleister, Erfüllungsgehilfen) mit der Verarbeitung von Daten beauftragt. 

Bei der Auftragsverarbeitung ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung i.S.d. Art.24 DSGVO unser Auftraggeber. Dies ist Ihr Vertragspartner, z.B. ein Verlag, bei dem Sie kostenpflichtige Inhalte bestellen.
Wendet sich ein Kunde eines Vertragspartners mit einer Anfrage oder Beschwerde im Rahmen seines Vertragsverhältnisses mit seinem Vertragspartner an die plenigo GmbH, so leiten wir die Anfrage an den betreffenden zuständigen Vertragspartner weiter.

Im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und dem mit den einzelnen Unternehmen jeweils geschlossenen Datenverarbeitungsvertrag sind auch wir für den Schutz Ihrer Daten verantwortlich. 

Ihre Daten werden grundsätzlich nur im vertraglich geregelten und gesetzlich vorgegebenen Rahmen verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte zur gewerblichen, statistischen oder Auswertungszwecken erfolgt nicht. Auf Grund gesetzlicher Regelungen sind wir jedoch im Einzelfall verpflichtet Behörden (z.B.: Finanzamt) oder Gerichten Auskunft zu erteilen.

Ihre Daten werden grundsätzlich in Deutschland und im europäischen Ausland verarbeitet. Findet eine Verarbeitung Ihrer Daten in Ausnahmefällen auch in Ländern außerhalb der Europäischen Union (also in sog. Drittstaaten) statt, geschieht dies, soweit Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben oder es für unsere Leistungserbringung Ihnen gegenüber erforderlich ist oder es gesetzlich vorgesehen ist (Art. 49 DSGVO). Darüber hinaus erfolgt eine Verarbeitung Ihrer Daten in Drittstaaten nur, soweit durch bestimmte Maßnahmen sichergestellt ist, dass hierfür ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z.B. Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission oder sog. geeignete Garantien, Art. 44ff. DSGVO).

Den Datenschutz im Verhältnis plenigo GmbH zum Auftraggeber bei der Nutzung unserer Produkte regelt, neben den gesetzlichen Vorschriften, der im Einzelfall mit dem Auftraggeber geschlossene Datenverarbeitungsvertrag.

Wenn Sie weitere Fragen zum Datenschutz bei der plenigo GmbH haben wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten via E-Mail an .

b. Hinweise für den Auftragsverarbeiter

Es gelten die oben angeführten Hinweise.

Ergänzende Informationen zum Datenschutz, insbesondere zum Verwendungszweck, Verarbeitung, Löschung etc., erhalten Sie mit den jeweils im Einzelfall geschlossenen Datenverarbeitungsverträgen Art. 28 DSGVO.

chat